Leistungen

Hier erfahren Sie mehr zu meinem umfangreichen Leistungs- und Behandlungsangebot für eine kompetente medizinische Versorgung nach modernsten medizinischen Standards.

Übersicht der angebotenen Leistungen


Allgemeine Gesundheitsleistungen

(Kassenärztlich und privatärztlich)

Internistische und allgemeinärztliche Versorgung
Laboruntersuchungen
Check Up 18-34 bzw. Check Up 35
Ruhe-EKG
Belastungs-EKG (Ergometrie)
24 Stunden EKG Messung
24 Stunden Blutdruck Messung
Lungenfunktionsmessung (Spirometrie)
Ultraschall Bauchorgane (Abdomensonographie)
Ultraschall Schilddrüse
Impfungen
Präoperative Diagnostik
DMP Programme für KHK, Diabetes mellitus Typ 2, COPD, Asthma


Individuelle Gesundheitsleistungen

(Privatleistung bzw. Selbstzahler)

Erweiterte Vorsorge / Check Up Comfort
Laboruntersuchungen (z.B. Vitamin D, HIV, PSA etc.)
Doppler-/Duplexuntersuchung der Halsgefäße
Sport Check
Ärztliche Atteste
Einige (Kur-) Anträge
Vitaminkur und Aufbauinfusion
Reisemedizinische Beratung und Reiseimpfung
Tauglichkeitsuntersuchungen

Hinweis für gesetzlich und privat versicherte Patienten:
In meiner Praxis werden sowohl gesetzlich als auch privat versicherte Patienten behandelt. Einige Leistungen werden jedoch nicht oder nur teilweise von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Natürlich informieren wir Sie hier von Fall zu Fall und klären Sie transparent und frühzeitig über entstehende Kosten auf.

 

 

Fachärztliche Betreuung

Als Ihr fester ärztlicher Ansprechpartner liegt mir Ihre Gesundheit und Ihr Wohlergehen sehr am Herzen. Ihr Vertrauen ist für mich die Basis, Sie qualifiziert und erfolgreich ärztlich betreuen zu können. Mein Ziel ist es, Ihnen eine umfassende medizinische Betreuung bei allen allgemeinärztlichen bzw. internistischen Erkrankungen zu bieten sowie für eine kompetente medizinische Diagnostik und Versorgung nach modernsten medizinischen Standards zu sorgen.

Als Ihr Facharzt für Innere Medizin behandle ich z.B.:

  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems
    (Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, koronare Herzkrankheit etc.)
  • Erkrankungen der Atemwege
    (Erkältungskrankheiten, Bronchitis, COPD etc.)
  • Erkrankungen der Bauchorgane
    (Durchfallerkrankungen, Darmentzündungen, Erkrankungen von Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse etc.)
  • Erkrankungen des Stoffwechsels Diabetes mellitus
  • Funktionsstörungen der Schilddrüse

Darüberhinaus sorgt die enge Zusammenarbeit mit kompetenten fachärztlichen Praxen und Zentren in Berlin zusätzlich für Ihre optimale Versorgung.

Meine Aufgabe als langfristiger und vertrauensvoller Ansprechpartner ist es, Ihnen bei allen gesundheitlichen Fragen zur Seite zu stehen, Sie auf Ihrem „medizinischen“ Weg zu begleiten und mit Ihnen gemeinsam Behandlungsmöglichkeiten passgenau und individuell auszuwählen.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Vorsorge (Präventionsmedizin). D.h. durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen wie Check Up 35 bzw. dem individuellen Gesundheitscheck lassen sich frühzeitig Ihre persönlichen Risikofaktoren erkennen und behandeln.

 

Laboruntersuchungen

Blutwerte geben dem behandelnden Arzt oft wertvolle Informationen bei der Erkennung von Krankheiten, dem Krankheitsverlauf und dem Behandlungserfolg während einer Therapie. Welche Blutwerte zur Diagnosengewinnung wichtig sind, muss vorher mit dem Arzt abgeklärt werden.

Zusätzlich lassen sich aus Urin- oder Stuhluntersuchungen weitere Informationen wie z.B. Infektionen oder Blut im Stuhl gewinnen.

Impfungen von Erwachsenen

Die Impfung ist eine vorbeugende Maßnahme gegen eine Infektionskrankheit.

Der Körper wird immun gemacht, so dass er, falls er mit diesem Erreger in Kontakt kommt, die bereits gebildeten (aktive Impfung) bzw. die gespritzten Antikörper (passive Impfung) sofort zur Verteidigung seiner Gesundheit und zur Erregerabwehr einsetzen kann.

Die STIKO (ständige Impfkommission) sieht eine Reihe an wichtigen Impfungen ab dem 18. Lebensjahr vor, was durch die gesetzlichen Krankenkassen getragen wird.

Reiseimpfung

Die Reisemedizinische Beratung und Reiseimpfung ist keine Kassenleistung und wird privatärztlich nach der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ) berechnet.

DMP Programme:

Als Disease-Management-Programm (abgekürzt DMP) bezeichnet man ein systematisches Behandlungsprogramm für chronisch kranke Menschen, das sich auf die Erkenntnisse der evidenzbasierten Medizin stützt.

Im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) werden diese Programme auch als strukturierte Behandlungsprogramme oder Chronikerprogramme bezeichnet.

Ziel der DMP Programme ist es, Patienten, die unter chronischen Krankheiten leiden, durch eine kontinuierliche Betreuung und Behandlung nach wissenschaftlich gesicherten medizinischen Standards vor Folgeerkrankungen zu bewahren.

Wir bieten in unserer Praxis DMP Programme für KHK (koronare Herzerkrankung), Diabetes mellitus Typ 2 und COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung) und Asthma bronchiale an.

Psychosomatische Grundversorgung

Der stetige Anstieg der psychosomatischen Erkrankungen macht eine solche Grundversorgung umso wichtiger. Zum klinischen Bereich der psychosomatischen Medizin zählen beispielsweise Depressionen, Angststörungen oder Persönlichkeitsstörungen.

 

Diagnostik

 

EKG

Das EKG bezeichnet die Aufzeichnung der elektrischen Aktivität aller Herzmuskelfasern des Herzens. Mittels dieser Untersuchung kann die Herzfrequenz (Bradykardie/ Tachykardie), der Herzrhythmus (regelmäßig/ unregelmäßig) und die Aktivität der Herzvorhöfe und Herzkammern abgelesen werden. Für die Diagnostik von Herzrhythmusstörungen wie Extraschläge des Herzens aber auch Störungen der Erregungsleitung und -ausbreitung (Schenkelblock/ AV-Block) ist das EKG ebenso unverzichtbar wie zur Diagnose eines möglichen Herzinfarktes. Bei einem normalen EKG wird das Herz in Ruhe ohne Anstrengung beobachtet.

Belastungs-EKG (Ergometrie)

Bei einem Belastungs-EKG wird das maximale Belastungsniveau sowie der Anstieg von Blutdruck und Herzfrequenz beobachtet. Ferner gibt die Untersuchung Aufschluss darüber, ob mögliche Durchblutungsstörungen am Herzen vorliegen.

24 Stunden EKG Messung

Bei einem Langzeit-EKG wird das Elektrokardiogramm über einen Zeitraum von 24 h durch ein tragbares Gerät aufgezeichnet. Das Aufzeichnen dient zur Beurteilung des Herzrhythmus und hilft Störungen genauer zu bestimmen.

24 Stunden Blutdruckmessung

Bei einer Langzeit-Blutdruckmessung wird der Blutdruck über einen Zeitraum von 24 h regelmäßig durch ein tragbares Gerät gemessen. Hierdurch lässt sich beurteilen, ob ein behandlungsbedürftiger Bluthochdruck vorliegt oder ob eine bestehende medikamentöse Blutdruck senkende Therapie neu angepasst werden sollte.

Lungenfunktionsmessung (Spirometrie)

Die Messung der Lungenfunktion erfolgt mittels Spirometrie. Dabei wird eine Ruheatmung, sowie eine maximale Aus- und Einatmung gefordert. Gemessen wird unter anderem das Lungenvolumen. Das Ergebnis wird graphisch dargestellt und vom Arzt ausgewertet.

Die Lungenfunktionsprüfung wird zur Diagnose und Verlaufskontrolle von asthmatischen Erkrankungen, akuter und chronischer Bronchitis oder eines Lungenemphysems eingesetzt.

Präoperative Diagnostik

Vor einigen ambulanten oder stationären operativen Eingriffen kann es erforderlich sein, eine präoperative Diagnostik bestehend aus Laboruntersuchung, körperlicher Untersuchung, EKG und ggf. Lungenfunktionsprüfung durchzuführen.

Ultraschall der Bauchorgane (Abdomensonographie)

Die Abdomensonografie ist die Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane (Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Milz, Darm, Gefäße und Lymphknoten). Sie wird angewandt im Rahmen der Vorsorge und v.a. bei unklaren Beschwerden im Bauchraum. Entzündliche Veränderungen aber auch gut- und bösartige Erkrankungen an den Organen (Zysten, Tumore) können diagnostiziert werden.

Ultraschall der Schilddrüse

Die Schilddrüse hat eine sehr wichtige Funktion zur Steuerung vieler Stoffwechselvorgänge des Körpers. Fehlfunktionen der Schilddrüse sind häufige Erkrankungen. Bis zu 30% der Bevölkerung hat Schilddrüsenknoten (überwiegend gutartig), eine vergrößerte Schilddrüse (Struma) oder eine Unter- bzw. Überfunktion (z.B. Hashimoto Thyreoiditis). Oft bleibt dies unbemerkt, dennoch sollten Veränderungen immer unter Kontrolle bleiben.

Ultraschall der Halsgefäße (Doppler- /Duplexsonographie)

*privatärztliche Leistung

Die Doppler- und Duplexsonographie sind zwei sich ergänzende Ultraschallverfahren zur Beurteilung der Durchblutungssituation der Halsarterien (Schlagader). Man beurteilt hier den Blutfluss, die Gefäßwanddicke, Ablagerungen (Arteriosklerose) und mögliche Verengungen (Stenosen), die zu Durchblutungsstörungen des Gehirns führen können.

 

Vorsorge / Prävention

 

Gesundheitsvorsorge ist ein ernst zu nehmendes Thema. Durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen lassen sich frühzeitig einige Erkrankungen erkennen sowie individuelle Risikofaktoren beurteilen und rechtzeitig behandeln.

Folgende von den gesetzlichen Krankenkassen empfohlene Vorsorgeuntersuchungen biete ich an:

Gesundheits Check Up *NEU*

Seit dem 01.04.2019 werden von den gesetzlichen Krankenversicherungen im Rahmen der Gesundheitsvorsorge zwei Varianten angeboten:

Check Up 18-34

Zwischen dem 18. und 34. Lebensjahr kann über die gesetzliche Krankenkasse eine einmalige Gesundheitsuntersuchung in Anspruch genommen werden, welche die Erhebnung der Krankengeschichte, die Überprüfung des Impfstatus, die körperliche Untersuchung, die Messung des Blutdrucks beinhaltet. Laboruntersuchungen sind nur bei erhöhtem Risiko notwendig.

Check Up 35

Ab dem 35. Lebensjahr wird alle 3 Jahre eine Gesundheitsuntersuchung angeboten, welche die Erhebung der Krankengeschichte, die Überprüfung des Impfstatus, die körperliche Untersuchung, die Bestimmung der Blutfettwerte (Gesamtcholesterin, LDL-, HDL-Cholesterin, Triglyceride) und des Zuckerspiegels im Blut sowie eine Urinuntersuchung beinhaltet.

Hautkrebsscreening

Ab dem 35. Lebensjahr kann man alle 2 Jahre seine Haut auf Hautkrebsrisiko (weißer Hautkrebs, schwarzer Hautkrebs) untersuchen lassen. Hierfür wird vom Kopf bis Fuß in allen Bereichen die Haut sorgfältig inspiziert. Sollten auffällige Veränderungen erkennbar sein, erfolgt die weitere Diagnostik beim Hautarzt.

Darmkrebsvorsorge

Ab dem 50. Lebensjahr kann jährlich eine Stuhlprobe mittels eines immunologischen Tests auf ein Darmkrebsrisiko durchgeführt werden. Bei einem positiven Ergebnis sollte eine Dickdarmspiegelung (Koloskopie) zur weiteren Beurteilung beim Gastroenterologen erfolgen. Ab dem 55. Lebensjahr reicht eine Stuhluntersuchung alle 2 Jahre.

Alternativ haben Männer ab dem 50. Lebensjahr Anspruch auf eine Dickdarmspiegelung (Koloskopie) alle 10 Jahre. Frauen können diese ab dem 55. Lebensjahr wahrnehmen.

Ultraschall der Bauchschlagader

Ab dem 65. Lebensjahr können Männer eine Ultraschalluntersuchung der Bauchschlagader (Aorta) in Anspruch nehmen, die zur Erkennung einer krankhaft erweiterten Bauchaorta (Aortenaneurysma) dient.

Erweiterte Vorsorge / Check Up Comfort

(Privatleistung bzw. Selbstzahler)

Der von den gesetzlichen Krankenkassen neuerdings nur noch einmalig bzw. alle 3 Jahre bezahlte Basis Check Up deckt aus meiner fachärztlichen Sicht nur einen Teil der gesundheitlichen Aspekte ab und berücksichtigt nicht die individuellen Risiken und Bedürfnisse des einzelnen Patienten.

Die erweiterte Vorsorge / Check Up Comfort gibt Ihnen die Möglichkeit die Vorsorgeuntersuchungen der gesetzlichen Krankenkassen sinnvoll und individuell zu ergänzen, wodurch sich Ihr persönliches Gesundheitsrisiko besser erfassen lässt.

Ergänzende Leistungen zur Vorsorge sind:

  • erweiterte Laboruntersuchungen
  • Belastungs EKG
  • Doppler-/Duplexuntersuchung der Halsgefäße
  • Lungenfunktion (Spirometrie)
  • Ultraschall der Bauchorgane inkl. Nieren
  • Ultraschall der Schilddrüse

Mein Angebot richtet sich an alle, die sich einen Überblick über ihren Gesundheitszustand verschaffen wollen und die Ergebnisse zum Anlass nehmen, ihren eigenen Lebensstil zu optimieren.

Check Up

 

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL)

Ergänzend zum Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen können Sie folgende Leistungen auf Selbstzahlerbasis in Anspruch nehmen. Anfallende Kosten richten sich nach der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

 

Erweiterte Vorsroge / Check Up Comfort

Umfassende zusätzliche Untersuchungen zum Basis Check Up der gesetzlichen Krankenassen. Weitere ausführliche Information finden Sie hier:
Check Up

Ärztliche Atteste

Sie benötigen ein ärztliches Attest bzw. eine ärztliche Gesundheitsbeurteilung für die Ausbildung, für eine Prüfung, für die Hochschule, für ein Sportstudio oder für den Reiseveranstalter, sprechen Sie uns an.

Vitaminkuren und Aufbauinfusionen

Vitaminkuren bzw. aufbauende Infusionstherapien werden bei Erschöpfung, chronischer Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Leistungsschwäche, vor oder nach sportlichen Anstrengungen sowie zur Rekonvaleszenz bei Krankheiten und zur Stimmungsaufhellung bei depressiven Verstimmungen eingesetzt. Positive gesundheitliche Effekte sieht man bei einer wöchentlichen Anwendung meist über einen Zeitraum von ca. 4-6 Wochen.

Sehr häufig angewendet werden Vitamin-Mineral-Infusionen (enthält hochdosiertes Vitamin C, Vitamin B6, Vitamin B12, Calcium, Magnesium) und intramuskuläre Vitamin B Gaben.

Bitte beachten Sie, dass diese Kuren und Aufbauinfusionen kein ‚Allheilmittel“ sind und kein Ersatz für eine gesunde Lebensweise, ausreichend Schlaf und regelmäßigen Sport darstellen. Vor der ersten Anwendung sollte immer durch den behandelnden Arzt das Vorliegen ernsthafter Erkrankungen ausgeschlossen werden.

Reisemedizin und Reiseimpfung

Die Reiseimpfung richtet sich nach dem Reiseland, der Aufenthaltsdauer und der Tätigkeit im jeweiligen Land. Bitte beachten Sie, dass Impfungen Zeit brauchen. D.h. es werden bei einer Grundimmunisierung häufig zwei bis drei Impfungen erforderlich, bei denen zeitliche Abstände eingehalten werden sollten. Kümmern Sie sich daher bereits bei der Planung einer größeren Reise zeitnah um die Frage des erforderlichen Impfschutzes.

Sport Check

Umfassender Leistungscheck zur Beurteilung der eigenen Fitness und sportlichen Leistungsfähigkeit:

  • körperliche Untersuchung
  • Blutdruckmessung
  • Ruhe EKG
  • Belastungs-EKG
  • Spirometrie (Lungenfunktion)
  • Messung der Sauerstoffsättigung im Blut über die Haut

Ultraschall der Halsgefäße (Doppler- /Duplexsonographie)

Mit der Doppler- und Duplexsonographie beurteilt man die Halsarterien auf Blutfluss, Gefäßwanddicke, Ablagerungen (Arteriosklerose) und mögliche Verengungen und kann damit u.a. das Schlaganfallrisiko abschätzen.

Tauchtauglichkeitsuntersuchung

Eine Tauchtauglichkeits-Bescheinigung nach den Richtlinien der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) umfasst:

  • ausführliche Vorgeschichte unter speziellen tauchmedizinischen Gesichtspunkten sowie gründliche komplette internistisch-neurologische Untersuchung
  • EKG ab 40 Jahren oder bei Bluthochdruck: Belastungs-EKG
  • Puls-Oxymetrie (Sauerstoffmessung im Blut)
  • Spirometrie (Lungenfunktion)
  • Blutuntersuchung nur wenn erforderlich

Bei Lungenerkrankungen ist eine Zusatz-Röntgen-Untersuchung erforderlich. Auswärtige Befunde, die nicht älter als 3 Monate sind, können mitgebracht werden.

Die gesamte Untersuchung dauert ca. 45 Minuten und findet an einem Termin statt. Die Gültigkeit eines Attestes beträgt 1-3 Jahre je nach Reiseland.